Dienstag, 8. Januar 2008

Fidis Welt- 8. Januar 2008

Tja, was soll ich sagen, das neue Jahr ist ja fast schon älter als ich selbst.
Ja, älter und schon wieder voller Erlebnisse.
Die Weihnachtszeit ist vorbei, all der Kitsch und die Düfte, die die Sinne benebelten (ungeschlagener Lieblingsduft NOEL von der englischen Traditionsmarke Crabtree & Evelyn) und die vielen, vielen Geschenke.
Danke an alle, die mich von Herzen beschenkt haben. Ich hatte tolle Weihnachten, einen tollen Jahreswechsel im diesigen Siegen mit 1m langen Wunderkerzen und einem tollen Menschen an meiner Seite und auch viel Sekt... und auch neue Sofas... aber das ist eine andere Geschichte...

und dann war ich noch an der Nordsee bei unseren niederländischen Nachbarn und habe mich bei 5stündigen Dünenwanderungen doch wunderbar erholt. Danke nochmal an die Inhaber des FUNG LI (auf deutsch: guter Fang) in Zaandvoort. Es schmeckte ganz ganz (lekker-lekker)herrlich, vor allem der Spinat und die schwarze Bohnensoße.
Und überhaupt die Zeit zwischen den Jahren schenkte mir Begegnungen, die mein Herz wärmten. Mein Englischlehrer empfing mich und meine liebe Freundin nach über 14 Jahren LK hinter sich lassend, mit gewohntem Esprit und englischem Tee. Huch, überhaupt alles sehr Englisch...eine alte Studienfreundin tauchte pünktlich zu Heiligabend wieder auf und und und...

Und jetzt das: Ich habe es überlebt. 2007 überlebt. Und 2008? Liegt aufgeblättert vor mir, schon ein paar Seiten alt aber noch frisch genug, um es mit Wünschen vollzuwünschen und sich zu sehnen. Nach Weihnachten, nach dem Frühling, nach Schwimmen gehen, nach Schreiben, nach Lieben, nach Küssen, nach Lustig sein und nach Milchkaffee trinken. Noch eine Entdeckung. Hefeweizen mit Grapefruit (Danke S., auch jetzt in Siegen im gutsortierten Lebensmittelhandel erhältlich).

Nun werde ich... mein Akkordeon malträtieren, englische Bücher lesen und denken. Ja, denken. Ein guter Vorsatz für 2008, denke ich.

Und auch wieder Fernsehen. Den Kanal, der mir beim Dinner kochen, Auswandern und bei Supermärkten auf St. Pauli hilft. Und im Sommer? Das steht auch schon fest:

Der Jakobsweg. Einen Teil. Einen Schritt zumindest. Einen Kilometer werde ich wohl schaffen. Danke Mama, denn Schritt für Schritt heisst die neue Devise.

Lasst es Euch gut gehen, wünscht Euch Fidi

Keine Kommentare: